12 Kaffeeröstereien aus Berlin

Wo man in Berlin guten Kaffee trinken kann sollte 2017 spätestens jedem bekannt sein. Nun dreht sich aber die Welt nicht um die Hauptstadt und vielleicht möchte man auch in einem kleinen Tiroler Bergdorf, wie jenes aus dem ich komme, geilen Kaffee trinken?! 


Ein Glück gibt es das gute alte Internet - man kann nämlich so gut wie alle hippen Third Wave Kaffees aus Berlin auch online bestellen. Dann gibt es auch keine Ausrede mehr, warum zuhause immer noch Jacobs Krönung rumsteht (der im übrigen immer noch der beliebteste Kaffee bei den Deutschen ist). Natürlich sind die Preise für den hippen Kaffee deutlich höher (im Schnitt bei 35€/kg) als Kaffee aus dem Supermarkt, der ab 10,99€/kg zu haben ist - aber Kaffee ist eben nicht Kaffee. Er ist keine bittere wässrige Notwendigkeit, die man täglich im Vorbeigehen literweise in sich hineinschüttet. Vielleicht statt fünf Tassen billigem Kaffee nur zwei trinken - da haben am Ende alle etwas davon. Kaffee ist nämlich ein Genussmittel - deshalb verdient die morgendliche Tasse Filterkaffee einfach mehr Aufmerksamkeit.


Bestellen kann man den Kaffee entweder als Bohne oder gemahlen - wobei der wahre Kenner natürlich eine Kaffeemühle zuhause hat und den Kaffee portionsweise für den Filterkaffee mahlt. Als Amateur ist es aber auch legitim erstmal mit den gemahlenen Bohnen zu starten. Mein Tipp: Erstmal 250g bestellen (das reicht für ca. 20 Tassen) - denn er verliert sobald er gemahlen ist schnell das Aroma und sollte zügig verbraucht werden. So kann man auch sehr gut testen, was einem schmeckt, und was nicht. Bei Unternehmen wie The Coffeevine kann man monatlich Testpakete von Spezialitätenkaffee bestellen - dann muss man selbst keine Zeit mit Recherche verbringen.

Wo ich sonst so Kaffee trinken gehe kannst du hier lesen: