HI5 with Lars - G&T BAR Berlin

Ja ich gebe es zu, ich bin süchtig nach Gin Tonic. Falsch. Ich bin süchtig nach der G&T Bar und ihrem wunderschönen Innenhof. Es ist der Ersatz für den mangelnden Balkon unserer WG. Was bleibt einem da auch anderes übrig, als stundenlang auf einem Vintage-Ledersofa zu sitzen und Drinks (Bar-Menu) zu schlürfen? Nichts. Ich verbringe meine Abende dort zusammen mit Freunden, alleine mit meinem Notizbuch oder mit dem Barkeeper meines Vertrauens: Lars Larsen. An einem dieser besagten Abende hat Lars für Gastroinferno ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert. Natürlich wurde während dem Interview auch Gin verkostet - alle Angaben ohne Gewähr.

Auf was kommt es bei einem perfekten Gin Tonic an?
Gin Tonic ist, wie der Name schon sagt ein 2-Komponenten-Drink. Dabei ist die Wahl des Gins genau so wichtig wie die des richtigen Tonics. Beide Zutaten müssen harmonieren. Bei einem geschmacksintensiven Gin, wie Colombian Gin, empfehle ich ein Fentimans Tonic. Würde man zu diesem Gin ein Fentimans Light Tonic kombinieren, ginge die Zitronennote völlig verloren. Zu einem Slow Gin eignet sich ein Fentimans Light Tonic.

Massenprodukt Schweppes Tonic oder kleinere Hersteller? Macht das einen Unterschied? Tanqueray Ten mit Schweppes Tonic ist eine solide Kombination. Schmeckt aber genau so mit Thomas Henry Tonic. Im Grunde sind die beiden Tonics sehr ähnlich. Allerdings enthält Schweppes Tonic mehr Zucker und trotzdem schmeckt Thomas Henry Tonic süßer. Ich bevorzuge eher die kleineren Hersteller.

Wenn Du Gin im Supermarkt kaufen müsstest, welcher ist akzeptabel?
Grundsätzlich eher Gordon's Gin als Bombay Saphire. Gordons hat eine stärkere Wachholdernote - das ist allerdings mein ganz persönlicher Geschmack. Ansonsten empfehle ich Tanqueray, weil das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Hendrick's Gin ist meiner Meinung nach völlig überbewertet, da man für Image und futuristisches Design draufzahlt. Durch das Redesign der Flasche ist der Preis in den letzten Jahren um ca. 8 Euro gestiegen.

Was macht eigentlich die Gurke im Hendrick's Gin?
Nichts. Lieber weglassen, denn die Gurke dient lediglich dem Image. Überdeckt außerdem filigrane Noten des Gins.

Was hältst Du von dem derzeit gehypten Monkey Gin?
Generell ist dieser Gin qualitativ sehr gut, aber trotzdem ist der Preis nicht gerechtfertigt. Auch hier zahlt man für das Image. Momentan fahren alle auf deutsche Produkte ab. Das weiß der Hersteller und verlangt dementsprechend mehr für sein Produkt.

Was sind deine aktuellen Gin Favoriten?
Eine Besonderheit ist der Elephant Gin. Mit jeder Flasche, die verkauft wird, werden 2 Organisationen zum Tierschutz in Afrika unterstützt. Insgesamt gehen 15% des Umsatzes durch Elephant Gin an Reservate in Afrika. Der beste Newcomer Gin ist der Stauffenberg Dry Gin mit einer warmen Lavendelnote. Den kann man auch gut pur trinken.

Ich bin begeistert von Deiner Leidenschaft, mit der Du über Gin und Tonic sprichst. Woher kommt diese Begeisterung? Wann hast Du Dich entschlossen Deine Leidenschaft zum Beruf zu machen?
Meine Devise ist besseres Trinken statt Besaufen. Ich bin schon sehr früh in guten Bars unterwegs gewesen und habe immer das Handwerk des Barkeepers geschätzt. Und aus Spaß wurde irgendwann Ernst. Jetzt bin ich hier in der G&T Bar. Der Beruf eines Barkeepers ist nicht nur die Menschen mit Drinks glücklich zu machen. Als Barkeeper ist man auch Psychologe und ich habe den Anspruch an mich selbst mich der Gäste anzunehmen. Dazu gehört es auch sich die Lebensgeschichten und Schicksalsschläge der Gäste anzuhören. Ich habe für jeden, der in die Bar kommt ein offenes Ohr.

Hattest Du schon berühmte Gäste in der G&T Bar?
Einige! Zum Beispiel war der Cast von Monument Men bei uns in der Bar, um das Ende der Dreharbeiten in Berlin zu feiern. Darunter war zum Beispiel George Clooney. Auch die Stars von Tribute von Panem haben während der Drehzeit in Berlin vorbeigeschaut.

Eine meiner Lieblings Gin and Tonic Kombinationen ist Sipsmith Sloe Gin mit Fentimans Light Tonic. Der Drink ist frisch, fruchtig, zitronig. Perfekt für den Sommer. Und schmeckt eigentlich so gar nicht nach dem 0815-Gin-Tonic.

Eine meiner Lieblings Gin and Tonic Kombinationen ist Sipsmith Sloe Gin mit Fentimans Light Tonic. Der Drink ist frisch, fruchtig, zitronig. Perfekt für den Sommer. Und schmeckt eigentlich so gar nicht nach dem 0815-Gin-Tonic.

Die spannende Frage: Was hat George Clooney getrunken?
Black Gin mit Fentimans Tonic.

In welche Bar gehst Du als Kenner, wenn Du nicht arbeiten musst und Lust auf einen geilen Drink hast?
Mein Tipp ist das Buck & Breck. Man muss dort klingeln, denn die Bar ist von außen nicht ersichtlich. Die Bar hat nur 14 Plätze und ist deshalb sehr persönlich. Das Barteam dort versteht sein Handwerk - die Drinks sind vom Feinsten.

Was ist Dein Lieblingsdrink - abgesehen von Gin Tonic?
Pisco Sour

ENDE

 

 

Mein Favorite Gin Cocktail ist ein Tom Collins. Lars Larsen hat mir verraten, wie man den auch zuhause hinbekommt.

TOM COLLINS

6 cl Tanqueray Ten

2 cl Zitronensaft

1,5 cl Honig

1,5 cl Tonic Sirup

(Für den Sirup 1 Liter Tonic mit 300g Zucker einkochen.)

In einem Rührglas werden alle Komponenten mit Eis verrührt bis der Drink gut gekühlt ist. In einem Glas mit Eis zuerst ein wenig Soda einschenken, anschließend die Gin-Mischung darüber gießen und mit einer Orangenzeste garnieren.

Gin & Tonic Bar - HOTEL ZOE Große Präsidentenstraße 6-7
Mo-Sa ab 20 Uhr

Ask for Lars Larsen!