Modernist Cuisine: Wenn die Küche zum Labor wird

Eine wissenschaftliche Ode an die Kulinarik auf 2440 Seiten. Das 21kg schwere Werk "Modernist Cuisine" von Taschen ist der Ferrari unter den Kochbüchern. Wobei man diese Bücherreihe nun wirklich nicht als Kochbücher bezeichnen kann. Es sind eher kulinarische Biologie-Chemie-Physik-Gourmet-High-Tech-Bücher für Leute die sich mit der Norm nicht zufrieden geben und sich stundenlang durchlesen was eigentlich genau passiert, wenn Lebensmittel gefrieren.
Wie ich zum Beispiel. Mir ist offenbar nicht mehr zu helfen - ich lese morgens keine Zeitung, sondern Kochbücher - und das seitdem ich denken kann. Das Gefühl, wenn ich morgens mit meinem frisch gebrühten Filterkaffee auf der Couch sitze und in mein kleines Paralleluniversum flüchte ist einfach unbeschreiblich. 
Ob sich 399€ lohnen? Ich kaufe eben lieber Kochbücher statt Handtaschen. In diesem Fall hat sich jemand allerdings mein XMAS Giftedit durchgelesen - Tadaaaa und da hatte ich auf einmal diese 6 Bände Großartigkeit in Plexiglas im Regal.

PS. Wer etwas mehr bei Sinnen ist, der kann sich für den Anfang auch mit der "At Home" Version beglücken. Dieses Werk habe ich mir für 100€ selbst geleistet - mindestens genau so großartig - 5 Bände des Hauptwerkes zusammengefasst.