WTF is....Schiwasser?

Schiwasser getrunken im BERGHAUS TIROL, KITZBÜHEL

Schiwasser getrunken im BERGHAUS TIROL, KITZBÜHEL

Im ersten Teil der Serie WTF IS... habe ich über MOCHI berichtet. Im zweiten Teil möchte ich gerne Aufklärungsarbeit über ein Getränk leisten, was mich seit meinen Kindertagen begleitet.

Ich bin in den Alpen aufgewachsen und stehe seitdem ich 2 Jahre alt bin auf den zwei berühmten Brettern unter den Füßen, die sich Ski nennen. Viele Stunden meines Lebens habe ich bereits auf dem Berg verbracht. Auch der Einkehrschwung ist da natürlich nicht zu kurz gekommen.

Seitdem ich also denken kann begleitet mich das "Schiwasser" bei jedem Hüttenbesuch - alle Hütten, die kein Schiwasser servieren verlieren meiner Meinung nach sofort an Glaubwürdigkeit. Sogar das berühmte Sonnenbühel in Kitzbühel, DIE Glitzer-Glamour-Schihütte Tirols, serviert neben Champagner auch (eines der besten) Schiwasser.

Also was ist nun dieses dubiose Schiwasser? Schiwasser besteht aus Wasser und Himbeersirup - künstlichem Himbeersirup. Manchmal wird auch 3-Frucht-Sirup (Himbeer-Zitrone-Orange) verwendet. Das erkennt man an der künstlichen pink-orangen Farbe, die auch unten auf dem Bild zu sehen ist.

Klassisch wird das Getränk mit Quellwasser zubereitet - in manchen Fällen auch mit Sodawasser. Im Prinzip furchtbar ungesund durch Zuckersirup, Farbstoff und sonstigen Inhaltsstoffen. Zum anderen auch das billigste Getränk (ausgenommen Leitungswasser) auf einer Schihütte, wenn man überlegt wieviel Liter Schiwasser aus einem Kanister Sirup gewonnen werden können. Vermutlich bringen also Schiwassertrinker mit 3,50 € pro Glas dem Wirt eine gute Marge. Am bekanntesten ist wohl der Getränkesirup von Spitz

Für alle, die nur Bahnhof verstehen und nichts mit Schiurlaub am Hut haben - Schiwasser bitte zuhause NICHT nachmachen. Denn es schmeckt einfach nur auf der Schihütte. Die Meisten wissen wovon ich rede. Schiwasser ist eben einfach ein Lebensgefühl, dass ohne Hüttenfeeling, Schnee und Schiklamotten einfach nicht funktioniert.